Mit vollem Mund lacht man doch

Tobias Sudhoff im Cookies Cream

Tobias Sudhoff und Stephan HentschelWas hat Trüffelöl mit gutem Sex gemein? Diese und andere kulinarische Fragen klärt der Kabarettist Tobias Sudhoff in seinem Kochbuch und bei einem gemeinsamen Abend mit Spitzenkoch Stephan Hentschel im Cookies Cream.

 

 

 

Er ist ein wahrer Tausendsassa: Tobias Sudhoff hat Medizin und Philosophie studiert, Radiosendungen und Galas moderiert, Filmmusik komponiert und als Pianist mit bedeutenden Jazzmusikern wie dem mittlerweile verstorbenen Saxophonisten Charlie Mariano auf der Bühne gestanden. Vor allem aber ist Tobias Sudhoff ein scharfsinniger Kabarettist. In seinen Programmen vereint der Mann aus dem Emsland gekonnt seine verschiedenen Talente, zu denen sich auch noch eine tiefe Leidenschaft fürs Kochen gesellt.
Auf der Bühne singt Tobias Sudhoff der Béchamelsauce zur Melodie von „Besame mucho“ ein Lied. Er erzählt von Kindheitstraumata in der kulinarischen Diaspora. Fast- Food-Ketten oder die Lebensmittelindustrie müssen böse Seitenhiebe einstecken. Seine Liebe zu gutem Essen findet aber nicht nur Eingang in seine Kabarettprogramme,

Tobias Sudhoff hat auch ein einzigartiges Kochbuch geschrieben. „Das unverschämt geile Kochbuch“ ist eins der wenigen seiner Art, bei dem nicht nur die Rezepte dem ambitionierten Hobby-Koch Freude bereiten, sondern auch die köstlichen Texte dazwischen. So würzt Sudhoff seine Anleitung für ein Kartoffelchips-Türmchen und Rosmarin-Orangensauce mit einer Prise Humor und der Erkenntnis, Kartoffeln seien wie Frauen: Entweder das himmlischste Vergnügen oder die Hölle auf Erden, je nach Aggregatzustand. Ein Rezept für einen ganzen Butt mit Venusmuscheln nennt er augenzwinkernd Günter-Grass-Platte und vergleicht – nicht ganz jugendfrei -selbstgemachtes Trüffelöl mit gutem Sex.
Dazu plaudert er in mitunter bissigem Ton über Fleischkonsum, Musik beim Essen, angeberische Gastgeber oder Tellerphilosophien. Tobias Sudhoff ist ein vergnügliches und außergewöhnliches Kochbuch gelungen. Der Mann weiß aber auch, wovon er spricht, respektive schreibt. In seiner kleinen Privatküche hat Tobias Sudhoff alle Rezepte seines Kochbuchs selbst ausprobiert und bis zu acht Gäste mit einem mehrgängigen Menü bekocht. Dabei sind wunderschöne ungestellte Fotos entstanden, die das Buch zusätzlich bereichern. Die vielen Tipps und Tricks für seine High-End-Küche hat er sich auf zahlreichen kulinarischen Reisen zu Spitzenköchen zusammen gesammelt.
Unter anderem hat ihm Stephan Hentschel, Küchenchef des ersten vegetarischen Clubrestaurants „Cookies Cream“, wertvolle Ratschläge geben können. Eat! berlin bringt die beiden wieder zusammen.
Der Spitzenkoch und der Kabarettist werden beweisen, dass man Kochen und Essen zwar ernst nehmen sollte, das aber trotzdem mit Humor tun kann.

eat! Berlin
eat! Berlin