Weinhandlung Hardy: Riesling fetzt!

Riesling 1921 – 1995

Weinhandlung Hardy InnenansichtRiesling ist zweifelsfrei die Königin der weißen Rebsorten. Kaum eine andere zeigt so eine Aromenvielfalt, so einen Süße-Säure-Spannungsbogen und so eine Komplexität. Die Weinhandlung Hardy demonstriert bei dieser Raritätenprobe die einzigartige Lagerfähigkeit großer Rieslingweine. Getrunken werden Rieslinge der Jahrgänge 1921 – 1995.

Vieles ist beim Wein Geschmackssache, doch über eine Sache herrscht auffällige Einigkeit unter den Sommeliers und Weinkennern: „Riesling fetzt“. Kaum eine andere Edelrebsorte zeigt so eine Vielfalt, ein Aromenspektakel, ein perfektes Spiel zwischen Süße und Säure und diese besondere Lagerfähigkeit der Spitzenerzeugnisse. Das gibt doch wirklich auch mal Grund zu feiern.

Die Weinhandlung Hardy ist ein Berliner Juwel. In der Thielallee werden nicht nur Weine der aktuelleren Jahrgänge gehandelt, Inhaber Philippe Schreiber verfügt darüber hinaus über ein Raritätenkabinett, das seinesgleichen sucht. Besonders für alte Jahrgänge, die gerne mal zu Jubiläen verschenkt werden, ist diese Weinhandlung eine ganz besondere Empfehlung.

In der „Woche des Rieslings“ empfiehlt uns Phillip Schreiber ein paar ganz besondere Tropfen, die im Laden zur Verkostung bereit stehen und hier auch zum Sonderpreis erworben werden können.

Das absolute Highlight dieser Woche aber ist Verkostung mit dem Titel „Riesling 1921-1995“. Hier können Jahrgangsraritäten probiert werden, die seit Jahrzehnten nicht mehr auf dem Markt verfügbar sind.

Probieren Sie also unsere Spezialempfehlungen in der eat! Berlin Woche und versäumen Sie auf gar keinen Fall die Raritätenprobe!

eat! Berlin
eat! Berlin